-


                 
Ein Rezept aus "Pub der toten Dichter"

                     
CHELSEA BUNS

Teig:  

375 g Mehl 
1 Prise Salz                          
50 g Zucker
1 Pck. Trockenhefe
50 g Butter                               
125 ml lauwarme Milch
1 Ei

Milch mit den anderen Zutaten verkneten. 
Den Teig an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Füllung:

125 g getrocknete Früchte (Rosinen, kleingeschnittene Aprikosen, Cranberrys etc.)
70 g brauner Zucker
40 g weiche Butter
1-2 Tl. Zimt
Butter zum Einfetten der Form
Aprikosenmarmelade 
Mandelblättchen
Auflaufform oder Springform, rund oder eckig

Den Hefeteig zu einem Viereck ausrollen und die weiche Butter darauf verstreichen. Den braunen Zucker mit dem Zimt vermischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen, ebenso die Früchte.
Den Teig eng zusammenrollen.
Die Teigrolle anschließend noch einmal zusammendrücken, damit sie fest ist.
Die Enden abschneiden und nun die Rolle in gleich große Scheiben schneiden. Die Anzahl der Chelsea Buns hängt davon ab, wie dick die Scheiben geschnitten werden.
Die Backform einfetten und die Buns in kleinen Abständen darin verteilen. Noch einmal an einem warmen Ort gehen lassen.
Backofen auf 180° Umluft vorheizen, 20 - 25 Min. backen, bis sie goldbraun sind.
Die Aprikosenmarmelade eventuell erwärmen, damit sie streichfähig ist und damit das Gebäck bestreichen, sobald es aus dem Ofen kommt.
Mit Mandelblättchen bestreuen.
Lauwarm oder kalt servieren.

Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint